FBL

Aus LeipzigWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Home Hauptseite

Inhaltsverzeichnis

Forum Bürgerstadt Leipzig

Die Leitung der Volkshochschule lud am 19. Mai 2008 zur Auftaktveranstaltung für ein Forum Bürgerstadt Leipzig, das als Fortsetzung früherer Bemühungen den Trialog zwischen Bürgern, Politikern und Stadtverwaltung weiterführen und neue Impulse verleihen soll. Auf diesen Webseiten soll die Arbeit des Forums in gemeinsamer Bemühung der Akteure dokumentiert werden.

Koordinierungsgruppe des Forums: Frau Tischer, Herr Dr. Brier, Herr Elsässer, Herr Keppler

Webseite: http://www.forum-buergerstadt-leipzig.de

Plenartreffen

Arbeitsdokumente

Projekte

(Stand: April 2012)

  • AG Bürgervereine
    • Ansprechpartner: Herr Reinhardt, BV Schönefeld
    • Mitarbeit: Herr Vetterlein, BV Kolonnadenviertel; Herr Bachmann, Stadtplanung
  • Bürgerhaushalt
    • Ansprechpartner: Herr Elsässer, Büro der Leipziger Agenda 21
    • Mitarbeit: Frau Dr. Trappe; Frau Gallhoff; Frau Scheerschmidt; Herr Dieterich
  • Öffentlichkeitsarbeit/Medien
    • Ansprechpartner: Herr Rasch, Sachgebietsleiter Referat Medien, Kommunikation und Stadtbüro
    • Mitarbeit: Herr Prof. Gräbe, Uni Leipzig, MINT-Netzwerk; Herr Reinhardt, BV Schönefeld
  • Marketing für das Ehrenamt sowie Qualifizierung von Ehrenämtlern
    • Ansprechpartner: Herr Elsässer, Büro der Leipziger Agenda 21
    • Mitarbeit: Frau Friedrich, BV Ostvorstadt; Herr Reinhardt, BV Schönefeld; Herr Castillo, Bürgerbüro
  • Internetauftritt der Vereine
    • Ansprechpartnerin: Frau Friedrich, BV Ostvorstadt
    • Mitarbeit: Herr Keppler, Stadtbüro
  • Leitlinien zur Bürgerbeteiligung / Instrumentenkoffer
    • Ansprechpartner: Herr Keppler, Stadtbüro
    • Mitarbeit: em. Univ-Prof. Dr. Klages, Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer; Frau Dr. Heymann, Stadträtin CDU; Herr Zenker, Stadtrat SPD; Frau Hantschik, Stadträtin LINKE; Herr Elschner, Stadtbezirksbeirat Grüne; Herr Reiner, Die Villa und Freiwilligenagentur; Frau Gallhoff, Mehr Demokratie; Herr Kästel; Frau Tischer, VHS; Frau Werner, Kulturamt
  • Naturkundemuseum
    • Ansprechpartner: Herr Rensch, Frau Forster
    • Mitarbeit: Herr Reinhardt, BV Schönefeld; Frau Hoffmann, BV Schönefeld; Frau Gallhoff, Mehr Demokratie; Frau Kolar
  • Seniorensicherheitsberatung
    • Ansprechpartner: Herr Pockel, Ordnungsamt
    • Mitarbeit: Herr Reinhardt, BV Schönefeld
  • Sozialprogramm für städtische Auszubildende

Abgeschlossene Projekte

  • Stadtbezirksbeiräte stärken
    • Ansprechpartner: Frau Friedrich, BV Ostvorstadt
    • Mitarbeit: Herr Pawlitzky, Stadtrat Die Linke
    • Ansprechpartner Verwaltung: Herr Schöneboom, Leiter Büro für Ratsangelegenheiten
  • Bürgerbeteiligungsbeauftragter / Netzwerk innerhalb der Verwaltung
    • Mitarbeit: Herr Zimmermann, Leiter Stadtordnungsdienst, Ordnungsamt; Frau Weise, Stadträtin SPD; Herr Rasch, Sachgebietsleiter Referat Medien, Kommunikation und Stadtbüro; Herr Dieterich


Konkurrenz?

Der Bun­des­prä­si­dent hat auf Vor­schlag des Nie­der­säch­si­schen Mi­nis­ter­prä­si­denten Prof. Dr. Bodo Den­cker die Ver­dienst­me­daille des Ver­dienstor­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ver­liehen. Die Aus­zeich­nung hat heute Ober­bür­ger­meister Ste­phan Weil in einer Fei­er­stunde über­reicht. Den­cker hat sich als Grün­dungs­mit­glied und 1. Vor­sit­zender des Ver­eins Ci­vilia Han­nover e.V. sowie als Mul­ti­pli­kator des "Common Pur­pose" in Deutsch­land be­son­dere Ver­dienste um den Ausbau einer ak­tiven Bür­ger­ge­sell­schaft er­worben. ... (Quelle: http://www.hannover-zeitung.net/regionales/129123-hohe-auszeichnung-fuer-prof-dr-bodo-dencker)
  • ... oder Maulwurf? --RedTeddy 18:15, 31. Aug. 2010 (UTC)
    • Zitat: "10. Common Purpose (Bertelsmannableger der neoliberalen Elitenbildung unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit) raus aus der Uni. Geschäftsführer von Common Purpose Deutschland ist Frank Trümper, Ex-Geschäftsführer der Bertelsmann Stiftung. Uni-Kanzlerin Katrin Vernau sitzt im Hamburger Kuratorium von Common Purpose."

Literatur zum Thema

... oder etwas daneben:

"Über Unternehmen wurde und wird in Deutschland in der Öffentlichkeit häufig gesprochen ..."

... gibts auch im lokalen Buchhandel!

Meine Werkzeuge